Urgences - dépannages 24h/24 022 420 88 11

Wir bringen Licht in das Thema „Strom in Genf“

Um Privatwohnungen, Firmen und öffentliche Räume zu versorgen, muss Strom erzeugt, transportiert und schließlich verkauft werden.





1. Die Stromerzeugung

2012 hat sich die Stromerzeugung durch SIG auf insgesamt 653,4 GW/h erhöht. 25% der Versorgung des Stromnetzes (Elektrizität) wird von unseren Werken und unabhängigen Lieferanten in der Region erzeugt. Dabei nutzen wir die Wasserkraft als Stromquelle; sie ist daher fast zu 85 % erneuerbar. Die restliche Energie erzeugen wir thermisch und zwar durch die Verbrennung von Hausmüll. Solarenergie und Bio-Energie steuerten bis zum Ende des Jahres 2012 rund 2,6GWh zur Versorgung bei.

2. Transport und Verteilung von Strom

Von der Quelle der Stromerzeugung bis zur Steckdose, an der der Strom verbraucht wird, muss er durch mehrere Erzeugungsanlagen gehen. Dabei wird er über ein Übertragungsnetz, das aus Hochspannungsleitungen besteht, transportiert. Von dort wird er über verschiedene Umspannwerke, die die Spannungsebene von „sehr hoch“ in „hoch“ umwandeln, in ein Verteilnetz eingespeist.
In Genf treffen fünf Hochspannungsleitungen auf die elektrischen Umspannwerke in Verbois und Foretaille, die an die Verbindungspunkte zwischen den Übertragungs- und den Verteilnetzen angeschlossen sind.
Das Verteilnetz in Genf funktioniert wie ein natürliches Monopol, dadurch besteht keine Notwendigkeit, zusätzliche kostspielige Übertragungsnetze zu bauen. Das Ergebnis: Das Netz ist nicht offen für Wettbewerber. SIG ist bereits seit vielen Jahren als Energieversorger in Genf etabliert und unser Unternehmen ist allein dafür verantwortlich, Ihr Zuhause oder Ihr Büro mit Strom zu versorgen.
Wir verstehen es als unsere Aufgabe, einen offenen, diskriminierungsfreien Zugang zu den Stromversorgern am Markt zu garantieren, damit diese Ihre Kunden optimal bedienen können. Und das zu Tarifen, die von der Elektrizitätskommission ELCom festgelegt und kontrolliert werden.

3. Der Verkauf von Strom

Der Stromverkauf wird von SIG und verschiedenen Marktanbietern betreut. Alle Standorte, die mindestes 100.000 kWh pro Jahr verbrauchen, können ihren bevorzugten Energieanbieter auswählen.


Der Stromverbrauch im Kanton Genf

Jeden Tag verbrauchen die Genfer vier Mal mehr Strom, als sie erzeugen. Die untenstehende Grafik wird alle 15 Minuten aktualisiert und zeigt die Spitzen- und Tiefstwerte unseres lokalen Strombedarfs pro Tag.


Klicken Sie hier, um den Stromverbrauch des Kantons Genf (auf Französisch) zu sehen