Urgences - dépannages 24h/24 022 420 88 11

Umweltschutz in Taten

SIG entwickelt und verwirklicht Projekte stets mit Rücksicht auf die Umwelt.






  • SIG Aktionsplan
    Die Umwelteinflüsse von SIG werden systematisch identifiziert und im Rahmen eines mehrjährigen Aktionsplans verfolgt und verbessert. Die permanente Verbesserung der Umweltperformance von SIG stützt sich auf den Einsatz innovativer Technologien, das Einhalten der gesetzlichen Forderungen und die Verschmutzungsprävention.
    SIG berücksichtigt die besten Umweltstandards und appliziert die Anforderungen der ISO-Norm 14001.
    Einige Schlüsselpunkte unseres Engagements :
    Jeder Mitarbeitende trägt in seinem Alltag zum Umweltengagement der SIG bei, worauf er oder sie geschult und sensibilisiert wurde.
    Die Leitung der SIG verfolgt diese Politik und setzt die aufgeführten Engagements um. Sie misst die Umweltperformance von SIG langfristig und kommuniziert sie auf transparente Weise an alle Beteiligte.
  • Innovation
    Entwicklung der Fernwärmenetze
    Fernwärme ersetzt die individuellen Heizungsanlagen von Wohngebäuden und ist eine richtungsweisende Wärmelösung, die mehr Komfort und mehr Zuverlässigkeit sichert, bei gleichzeitiger Umweltfreundlichkeit.

    Mehr erfahren über Fernwärme

     


    Kühlnetz über das Seewasser
    Das Wärmesystem Genève Lac Nation ermöglicht im Winter, dank der Seewasserwärme Gebäude zu heizen und diese im Sommer dank demselben Seewasser zu kühlen. Dies ermöglicht eine deutliche Senkung von Strom- und Trinkwasserverbrauch der angeschlossenen Gebäude, unter Vermeidung der Verwendung von Treibhausgasen.

    Mehr erfahren über Genève Lac Nations (auf Französisch)

    Mehr erfahren über das Projekt GéniLac (auf Französisch)

  • Erneuerbare Energien
    Die Solarenergie, Herzstück der erneuerbaren Energien

    Seit über 10 Jahren können die Genferinnen und Genfer dank den Angeboten von Electricité Vitale die Qualität ihres Stroms wählen. Mit Vitale Vert beteiligen sie sich am Ausbau der Solarenergie in Genf.
    Darüber hinaus ermöglicht der Kauf von Vitale Vert Kilowattstunden die Finanzierung der Fonds éco’électricité und SIF NER, die sich für ökologische Verbesserungsmassnahmen sowie Forschungs- und Entwicklungsprojekte einsetzen. Über 60'000 Kundinnen und Kunden haben sich schon für den Ökostrom Vitale Vert entschieden.

    Das neue Angebot Gaz Vitale ermöglicht den Kundinnen und Kunden zu heizen ohne Erhöhung ihrer CO2-Bilanz, sowie die Genfer Biogas-Produktion zu unterstützen. Denn Gaz Vitale Vert enthält einen Teil des Genfer Biogases und seine CO2-Emissionen werden durch die Finanzierung von 100%ig Genfer Umweltprojekte kompensiert.

    Entdecken Sie die Energien Vitale Vert (auf Französisch)

  • Erhaltung der Rhône
    Programm der Umweltmassnahmen für die Rhône

    Angeregt durch die SIG wurde eine Plattform kreiert, um die wissenschaftliche Betreuung der Rhône und der Arve zu verwalten. Sie setzt sich aus verschiedenen Akteuren zusammen: Verbände, Universität und Fachhochschule Westschweiz, Kanton Genf und SIG. Ausgehend von Umweltindikatoren, analysiert dieses Programm die Auswirkungen der hydroelektrischen Nutzung und jeglicher Aktivitäten auf die Genfer Flüsse. Ausserdem, ebenfalls unter dem Gesichtspunkt der nachhaltigen Entwicklung, setzt dieses Programm Einrichtungen um für :

    Mehr Informationen über das Programm der Umweltmassnahmen für die Rhône (auf Französisch)

  • Weitere Projekte
    Zahlreiche weitere Projekte und Angebote der SIG bezeugen ihr Umweltengagement, hier nur einige Beispiele:

    Freiwilliger Klimaschutz und Energieeffizienz
    Die Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW) hat SIG ein Zertifikat „freiwilliger Klimaschutz und Energieeffizienz 2015-2016“ für ihr Engagement zugunsten des nachhaltigen Klimaschutzes ausgestellt. Dieses Zertifikat belohnt die von der SIG durchgeführten Aktionen zur Reduktion ihrer CO2-Emisionen und zur Verbesserung ihrer Energieperformance. Insbesondere die Fernwärme-Anlage von Lignon sowie die mit dieser Installation zusammenhängenden Wärmeanlagen sind an der Treihausgas-Reduktion beteiligt.

    Programm éco21
    Eingeführt in 2007, hat das Programm éco21 zum Ziel, die Genfer Bevölkerung darin zu unterstützen, ihren Stromverbrauch zu senken, ohne auf Komfort oder Wettbewerbsfähigkeit verzichten zu müssen. Seit 2013 begleitet das Programm auch die Genfer VerbraucherInnen in der Reduktion ihrer CO2-Emissionen.

    Entdecken Sie éco21 (auf Französisch)


    Überwachung und Eindämmung des Stromverbrauchs
    Um den Stromverbrauch der Haushalte zu senken, stellt SIG ihren KundInnen Online-Tools zur Überwachung ihres Verbrauchs sowie Spartipps zur Verfügung. Activéco habitat ist ein gratis Angebot, welches durch das Programm éco21 unterstützt wird.

    Entdecken Sie Activéco habitat (auf Französisch)


    Aufwertung des Eau de Genève
    Das im Kanton verteilte Trinkwasser ist von hervorragender Qualität, kostengünstig und sein Umwelteinfluss ist 1000 Mal kleiner als der von Flaschenwasser. SIG organisiert regelmässig Sensibilisierungskampagnen über die Eigenschaften von Leitungswasser, um dieses Konsumgut bei der Bevölkerung aufzuwerten.

    Mehr erfahren über Eau de Genève (auf Französisch)

    Green Data Center des Standorts in Lignon
    Im Rahmen ihrer Politik, die sich aktiv für die Senkung ihres Energieverbrauchs und für die Kreation eines Spitzentechnologie-Systems einsetzt, hat SIG Ende 2010 ein neues Informatik-Zentrum errichtet – Green Data Center von SIG. Dieses Zentrum konnte folgende Ersparnisse erzielen : Die Teilung der Strom- und Kühlungssysteme, eine Optimierungstechnik der Rechenleistung der Prozessoren, die Konfiguration der Computer sowie ein Free-Cooling-System haben dazu beigetragen, dieses hohe Level an Energieperformance zu erreichen.

    Als eines seiner Gründungsmitglieder unterstützt SIG das Network Genie.ch. Diese Online-Plattform widmet sich der Promotion und Kreation von Projekten der Industrie-Ökologie. Auf der Website .www.genie.ch finden Genfer Unternehmen konkrete Antworten, die sie auf ihrem Weg hin zu mehr Umweltschutz begleiten, bei gleichzeitiger Erfüllung ihrer wirtschaftlichen Performance-Ziele.