Urgences - dépannages 24h/24 022 420 88 11

​Kosteneffizienz umgesetzt

Wirtschaftliche Effizienz in Taten

Mehrjährige Planung unserer Aktivitäten

Auf der Basis einer durch den Verwaltungsrat erarbeiteten Langzeit-Vision und -Strategie (10-20 Jahre), legt jede Aktivität einen Geschäftsplan auf 5 Jahre fest, der seine mittel- und langfristigen Ziele beschreibt (aktivitätsbezogene Chancen und Risiken, Entwicklungsstrategie, wirtschaftliche, soziale und Umwelt-Ziele, geplante Projekte). Diese Pläne werden zu Beginn jedes neuen Jahres für die nächsten 5 Jahre aktualisiert. Sie ermöglichen die Anpassung der Budgets, die durch den Verwaltungsrat und den Regierungsrat genehmigt wurden.

Verfahrenskontrolle

Die Verfahren von SIG sind richten sich nach den unterschiedlichen Ausführungen der Produkt und Kundendienstleistungen. Anlässlich von Optimierungsprojekten, der Implementierung neuer technologischer Lösungen und Buchprüfungen werden diese Verfahren regelmässig revidiert.

Die ersten Qualitätsprozesse im Sinne von „ISO“ wurden 1999 eingeführt und haben 2003 zu einer ISO- Zertifizierung 9001 für das gesamte Unternehmen geführt.

Trennung der Monopol- von den Konkurrenzaktivitäten

SIG hat ihre Aktivitäten im Bereich des offenen Wettbewerbs von seinen Monopol-Aktivtäten getrennt. Die Betriebsbudgets und Investitionsprozesse werden damit durch eine „Geschäftseinheit“ (Stromproduktion, Stromverteilung, Gasverteilung, Trinkwasser, Abwässer, Telekom, etc.) festgelegt und begleitet.

SIG garantiert u.a. die Abwesenheit von Quersubventionen zwischen ihren Netzaktivitäten (Monopol) und ihren Versorgungs- und Dienstleistungsaktivitäten, die grösstenteils in den Bereich des offenen Wettbewerbs fallen.